Allgemein

Lieferketten weltweit durch Coronavirus bedroht! Kann ein dezentrales Management hier Lieferengpässe vermeiden?

Das Handelsblatt meldet, dass weltweite Lieferketten durch fehlende Nachfrage aus China und stillstehende Betriebe gefährdet sind. (Link zum Artikel).

Ist es möglich solche unvorhersehbaren Schwankungen durch ein integriertes Management der gesamten Wertschöpfungskette abzufedern? Durch diese Fragestellung gewinnt das Projekt PIMKoWe weiter an Relevanz. Wir sind überzeugt mit einer unternehmensübergreifenden Lösung die Wertschöpfungsketten transparenter zu machen und damit auch in unsicheren Zeiten eine sicherere Planung zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.