PIMKoWe

Simulation von Wertschöpfungsnetzwerken

Posted by wiinf on  18. Januar 2021
Eine Lösungskomponente auf technischer Ebene des Projekts PIMKoWe umfasst die Implementierung innovativer Analysemethoden, wie beispielsweise die Verwendung historischer Transaktionen und Auswertung von Echtzeitergebnissen um Optimierungspotentiale innerhalb der Netzwerke zu ergründen. Empirische Analysen von realen Wertschöpfungsnetzwerken sind jedoch problematisch, da fehlendes Weiterlesen…
Lieferketten und Supply Networks transparenter zu gestalten ist ein Fokus des Projekt PIMKoWe. Und auch der Bundesregierung ist nicht entgangen, dass es strengerer Kontrolle von Lieferketten ins Ausland bedarf damit auch dort Menschenrechte und Umweltbestimmungen eingehalten werden. Um eine Unternehmens- Weiterlesen…
Im Rahmen wirtschaftswissenschaftlicher Überlegungen und Software-Anwendungen spielen die Stakeholder, also die beteiligten Akteure, ein immer stärker werdende Rolle. Besonders in der strategischen Managementlehre hat sich dabei das Feld des Stakeholder-Managements etabliert, welches maßgeblich durch die Stakeholder Theorie nach Freemann (1984) Weiterlesen…
Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen und haben die Machtverteilung in öffentlichen Blockchains untersucht um herauszufinden ob ein Ungleichgewicht existiert und wie groß es ist.Die Ergebnisse der Untersuchung wurden auf der European Conference on Information Systems vorgestellt, die Weiterlesen…
Auf Basis der bisherigen Projektergebnisse arbeitet das Team der Universität Würzburg aktuell unter anderem an der Erstellung einer Referenzarchitektur für Blockchain-Anwendungen im Kontext verteilter Wertschöpfungsnetzwerke. In diesem Rahmen bieten sich interessierten Unternehmen und Partnern verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit. 1. Integration Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.